Altbau und Wasserbett

Schwebeschlaf auch im Altbau genießen

Warum ein Wasserbett im Altbau kein Problem darstellt finden Sie folgend:

  • Vergleich Gewichte üblicher Einrichtungsgegenstände
  • Gerichtsurteil zur Aufstellung eines extrem schweren Wasserbettes in einem Altbau
  • Einladung zur Vor-Ort Besichtigung eines 200x220cm großen Wasserbettes mit schwerem Vollholzgestell in einem Altbau mit altem Holzdielenboden

1) Ein gängiges, wenn auch zigtausendfach widerlegtes Vorurteil lautet, dass ein Wasserbett zu schwer für einen Altbauboden sein könnte. Abgesehen davon, dass geschätzt gute 100.000 Wasserbetten alleine in Deutschland in Altbauten stehen (auch das des Inhabers von Waterbed Discount Lübeck), kann man dazu vor allem sagen, dass ein Wasserbett gar nicht so schwer ist. Zudem sorgt der spezielle Sockelaufbau mit Gewichtsverteilern von Waterbed Discount Wasserbetten für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung. Statt auf vier Füßen zu stehen, wird das Bettgewicht über eine Grundfläche von bis zu 4m2 verteilt (siehe Skizze). Ein paar Beispiele:

- Wenn Sie zehn Freunde in Ihr Schlafzimmer stellen können, ohne dass diese durch die Decke sausen passt auch ein Wasserbett von Waterbed Discount Lübeck.
- Die knapp 20cm Wasserhöhe in einem Wasserbett sind auch viel weniger, als man zum Beispiel in einer Badewanne bei einem Vollbad einlässt.
- Auch ein Bücherregal, gerade in hohen Altbauten, wiegt da schnell mehr (Das kleine IKEA BILLY, 40x28cm wiegt mit Aufsatz pro Stück 37kg. 8 der kleinen Regale ergeben einen m2 und wiegen leer schon 300kg, gefüllt bis zu 750kg - auf EINEM m2! Das ist mehr als DREIMAL soviel, wie bei einem großen Wasserbett oder anders gesagt: Ein gefülltes Ikea Billy Bücherregal bringt auf EINEN m2 das gleiche Gewicht, das ein großes Wasserbett auf VIER m2 verteilt.
- Kennen Sie noch die alten Kachelöfen in der Häusern von früher? Wissen Sie, was so ein Kachelofen wiegt?
- Auch ein Geschirrschrank im Esszimmer oder der Esstisch mit Geschirr, Essen und 6 Personen... Alles belastet den Boden pro m2 mehr, als ein Wasserbett. Aber niemand macht sich da Gedanken.

 2) Für noch detaillierter Interessierte gibt es auch ein Gerichtsurteil mit Rechenbeispiel zum Thema: Wasserbett in Mietwohnung?

Das Gericht sprach ein Urteil aus für die Aufstellung von Wasserbetten gegen die Klage des Vermieters.

In dem Gerichtsurteil, verkündet am 23.12.1992 unter der Nr. 20 C 83/92 (Amtsgericht Herne) geht es um die Zulässigkeit eines (sehr großen) Wasserbettes in einem Haus aus der Jahrhundertwende mit Holzbalkendecken.

Ergebnis in Kurzform: Es ist nicht ersichtlich, daß die Aufstellung eines Wasserbettes nicht vertragsgemäß war. Dabei kann es dahingestellt bleiben, ob im konkreten Fall eine Verkehrslast von 278 kp pro qm oder nur bis zu 230 kp pro qm erreicht wurde, denn jedenfalls bedeutet die konstruktive Auslegung einer Decke auf eine derartige Last, daß jeder einzelne qm der gesamten Deckenfläche mit einer Last von 275 kp beaufschlagt werden müßte, um an die Grenzen der Tragfähigkeit zu kommen. Bei einer angenommenen Fläche von etwa 16 qm wären das also 4.400 kp. Dem gegenüber wäre die von der Klägerin behauptete Last des Wasserbettes 278 x 4,6 qm, also knapp 1.300 kp, ebenfalls auf die gesamte Fläche der Decke zu verteilen was bei einer angenommenen Fläche von 12 oder 13 qm ca. 100 kp pro qm bedeuten würde. Damit wäre noch ein ausreichender Spielraum für weitere Lasten durch Möbelstücke und Personen gegeben.

3) Sie gehören zu den "ich glaube nur, was ich sehe" Menschen?

Das Wasserbett des Inhabers von Waterbed Discount Lübeck steht selbst in einem Altbau aus der Jahrhundertwende in Lübeck! Nach Absprache öffnen wir Ihnen auch die Tür zu unserem Schlafzimmer (Altbau, 2. Stock, Holzdielen). Unser 200x220cm Wasserbett ist schon eines der Schwersten, die wir verkaufen, zumal es noch ein Massivholz-Bettgestell hat. Damit dürfte es ca. 750kg wiegen. Verteilt auf ca. 4m2 sind das sogar noch unter 200kg/m2. Das Bücherregal im Nebenraum hat übrigens ein Gesamtgewicht von ca. 1000kg, das sind ca. 1000kg/m2... Und über den Speckstein-Kaminofen daneben haben wir bisher noch kein Wort verloren... Wir wissen also auch aus eigener Erfahrung, wovon wir reden!

x